Pflegeversicherung

Sehr gehrte Damen und Herren,

sich um Gedanken zu machen, werde ich einmal Pflegefall? – ist sicherlich kein leichtes Thema.

Aber Hilfebedürftigkeit im Alter, eine Behinderung, Demenz oder chronische Erkrankungen ändern die persönliche Lebenssituation erheblich. Und zu weit sollte man das Thema aber nicht von sich schieben. Schon heute sind über 2,6 Mio. Menschen pflegebedürftig. Bis 2030 soll diese Zahl auf über 3,4 Mio. und bis 2050 auf über 4,2 Mio. steigen. Hier stellt sich dann eher nicht mehr die Frage: Werde ich einmal Pflegefall? – sondern eher wann?! Der medizinische Fortschritt und die steigende Lebenserwartung tragen hierzu erheblich bei!

Die Kosten eines Pflegeheimes oder auch der Pflege zu Hause, können meisten aber nicht von den laufenden Einnahmen (Rente und gesetzliche Pflegeversicherung) gedeckt werden. Große eigene Zuzahlungen werden notwendig. Und ist erst einmal das eigene Kapital aufgebraucht, dann können unter Umständen auch noch die Kinder herangezogen werden.

Unabhängig von den schwerwiegenden finanziellen Folgen, geht es aber in erster Linie aber darum, die bestmögliche Versorgung bewerkstelligen zu können. Und hier helfen natürlich zusätzliche Einnahmen aus einer Privaten Pflegeversicherung weiter.

Im Tarifdschungel der Versicherer gibt es unterschiedlichste Modelle und Tarife. Auch staatlich geförderte Pflegezusatzversicherungen die sogenannte Pflege-Bahr-Versicherung.

Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen und maßgeschneiderte Angebote zur Pflegeversicherung zu machen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Falls Sie sich selbst einen ersten Überblick über Preise machen möchten gelangen Sie hier zum Vergleichsrechner!
 

Infos zum Thema Pflegeversicherung aus dem Newsarchiv:

Nur 15 Prozent fühlen sich gut gerüstet

Pflegebedürftigkeit nimmt wie erwartet deutlich zu

Es geht fast alle an

Pflegefall: Es kann jeden treffen
 

Kurze und knackige Infos, zur Pflegeversicherung, auch im folgenden Video: