Archiv: November 2016

Sonderkündigungsrecht KFZ-Versicherung !

28.11.2016 | Sonderkündigungsrecht KFZ-Versicherung !

Sehr geehrte Damen und Herren, der 30.11. ist für gewöhnlich der Stichtag, um seine KFZ-Versicherung zu wechseln... Termin verpasst und Sie möchten noch wechseln - geht das noch ?? Die Antwort lautet vielleicht... Zunächst sollten Sie einmal nachsehen, ob die Laufzeit Ihrer KFZ-Versicherung auch vom 01.01. bis 31.12. eines Jahres geht. (Zu sehen am Datum Versicherungsablauf) Wenn dies der Fall ist, dann trifft für Sie auch der 30.11. als Stichtag zu. Wenn nicht, dann kläre ich Ihren individuellen Stichtag gerne für Sie ab. Nun sollten Sie prüfen, ob der Beitrag Ihrer Versicherung für 2017 im Vergleich zu 2016 gestiegen ist... Wenn dies der Fall ist, dann haben Sie ein 4-wöchiges Sonderkündigungsrecht ( ab Briefdatum der Beitragserhöhung) und können Ihre KFZ-Versicherung noch wechseln. Die komplette Abwicklung aller Formalitäten übernehme ich für Sie und unterbreite Ihnen gerne ein Angebot. Mehr zum Thema KFZ-Versicherung hier Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch und Umgebung
> weiterlesen
Jetzt noch Garantiezins sichern

23.11.2016 | Jetzt noch Garantiezins sichern

Der Garantiezins wird ab 01.01.2017 von 1,25% auf 0,90% gesenkt. Was heißt das für Sie? Wenn Sie später nicht weniger in Kauf nehmen wollen, als es jetzt aktuell noch gibt, dann müssen Sie noch in diesem Jahr handeln. Konkret: Wenn Sie im Bereich der Altersvorsorge noch dieses Jahr einen Vertrag abschließen, dann lohnt sich das für Sie! Denn durch einen Abschluss in 2016 sichern Sie sich den noch höheren Garantiezins und das führt zu ca. 15% höheren garantierten Leistungen zum Laufzeitende. Das kann ein großer "Batzen" Geld sein!! Gerne führe ich für Sie einen Garantiezins-Check durch und bin Ihnen bei der Suche nach attraktiven Lösungen behilflich. !! Auch wichtig !! Auch im Bereich der persönlichen Absicherung gibt es aufgrund der Garantiezinssenkung Veränderungen. Beiträge für Berufsunfähigkeitsversicherungen, Risikolebensversicherungen und andere Absicherungsmodelle werden im nächsten Jahr für Sie um ca. 10-15% teurer. Jetzt handeln spart hier also bares Geld! Kommen Sie gerne auf mich zu! Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch und Umgebung
> weiterlesen
Neue Investmentfonds-Besteuerung ab 2018

17.11.2016 | Neue Investmentfonds-Besteuerung ab 2018

Langfristig investierte Fondsanleger müssen sich 2018 von einem Steuerprivileg verabschieden, das ihnen Bestandsschutz für vor der Einführung der Abgeltungsteuer 2009 erworbene Fondsanteile gewährt. Die Kursgewinne darauf sind derzeit noch steuerfrei. Von den Medien kaum beachtet, haben Bundesregierung und Bundesrat im Sommer jedoch eine Reform des Investmentsteuergesetzes beschlossen. Diese Reform führt zu einer Gleichbehandlung aller Fondsanteile - unabhängig vom Kaufdatum. Dazu werden einfach sämtliche Anteile per 31. Dezember 2017 „fiktiv veräußert“ und per 1. Januar 2018 „fiktiv wieder angeschafft“. Ab dann gilt die Abgeltungsteuer für alle Fondsguthaben gleich. Kleinanleger allerdings müssen sich nicht vor Einbußen fürchten: Es wird ein Freibetrag von 100.000 Euro eingeführt. Die Gesetzesreform zielt damit primär auf sogenannte „Millionärsfonds“ ab. Diese waren 2008 noch reihenweise aufgelegt worden, um die bevorstehende Abgeltungsteuer zu vermeiden. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Finanzberater im Landkreis Neustadt/Aisch
> weiterlesen
Zahlt die Versicherung für Kastanien-Dellen im Auto?

15.11.2016 | Zahlt die Versicherung für Kastanien-Dellen im Auto?

Der vielerorts schöne und üppige Baumbestand gehört zu einer der Stärken deutscher Städte und Dörfer. Doch gerade im Herbst werden die grünen Riesen auch zur Ursache von Verdruss und Ärger. Wenn nämlich die harten Kastanien aus mehreren Metern Höhe auf Autolack prallen, hinterlässt das unschöne Spuren. Oftmals müssen Dellen in der Werkstatt ausgebügelt werden; zumindest aber lässt der Lack meist erkennen, dass er von der stacheligen Schale der Nussfrucht heimgesucht wurde. Ein klarer Fall für die Versicherung, denken viele Autofahrer intuitiv. Dem ist jedoch nicht so. Herabfallende Kastanien gehören laut Rechtsprechung zu den „allgemeinen Lebensrisiken“. Das heißt konkret: Der Fahrzeughalter muss sein Auto eigenverantwortlich schützen, indem er Kastanienbäume meidet. Es gibt allerdings auch Ausnahmen: Wenn ein unvorhergesehenes Ereignis wie ein Sturm die Kastanien auf den Lack geschleudert hat, ist die Kaskoversicherung in der Pflicht. Im Zweifel hilft der Versicherungsberater weiter.   Mehr zum Thema KFZ-Versicherung hier Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch
> weiterlesen
Persönliche Beratung bleibt in Versicherungsfragen das A und O

14.11.2016 | Persönliche Beratung bleibt in Versicherungsfragen das A und O

Um „InsurTechs“ und „FinTechs“ ist in den letzten Jahren ein wahrer Hype erwachsen. Die digitalen Dienste vermitteln Versicherungen, Kredite oder Investments und sollen den persönlichen Kontakt zwischen Berater und Kunde überflüssig machen. Eine aktuelle Auswertung des Versicherer-Gesamtverbands (GDV) zeigt nun jedoch, dass die Kunden auf diesen Kontakt keineswegs verzichten möchten. Die Analyse der Vertriebswege, auf denen 2015 Versicherungen abgeschlossen wurden, erbringt eindeutige Ergebnisse: Die große Mehrheit der Kunden nimmt für den Neuabschluss einen persönlichen Berater in Anspruch. Im Bereich Krankenversicherungen waren es rund 86 Prozent, die einen Makler, Ausschließlichkeits- oder Mehrfachvertreter konsultiert haben, bei Lebensversicherungen 68 und bei Schadens- und Unfallversicherungen 76 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr haben sich diese Werte kaum verändert. Ein Indiz dafür, dass Algorithmen einstweilen noch nicht alles können, was Menschen bieten. Individuelle Beratung ist und bleibt sehr wichtig und ist kaum zu ersetzen. Gerade jetzt macht sich das im Bereich der KFZ-Versicherung bemerkbar. Ein Dschungel an Angeboten der durchforstet werden muss und Versicherungsdetails die berücksichtigt werden sollten. Hier den Überblick zu behalten, ist für den Verbraucher kaum zu bewerkstelligen. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz-und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch und Umgebung
> weiterlesen
Naivität oder Optimismus? Jeder 3. Deutsche hält Rente für sicher

10.11.2016 | Naivität oder Optimismus? Jeder 3. Deutsche hält Rente für sicher

Die relevanten Zahlen liegen auf dem Tisch und werden auch von keiner ernst zu nehmenden Partei bezweifelt. Ihnen zufolge wird es in einigen Jahren eng mit der gesetzlichen Rente; entweder muss das Rentenniveau langfristig auf unter 40 Prozent sinken oder die Beiträge klettern in schwindelerregende und damit in nicht mehr sozial vertretbaren Höhen. Die Regeln solch einfacher Arithmetik scheinen rund 31 Prozent der Deutschen jedoch nicht wirklich zu überzeugen: An eine zukünftige Rentenlücke wollen sie einer aktuellen TNS-Emnid-Umfrage zufolge nicht glauben. Und nicht nur das: 92 Prozent von ihnen gehen davon aus, dass sie ihren Lebensstandard im Ruhestand beibehalten könnten. Vor allem junge Menschen zwischen 16 und 29 Jahren geben sich immun gegen die Aussagekraft der Zahlen, die ihnen allerdings auch in weiten Teilen erst gar nicht bekannt sind – die Studie attestiert dieser Gruppe fehlendes Interesse und Informationsmangel. Dabei hat gerade sie die besten Karten für die notwendige private Vorsorge, denn ein früher Einstieg bürgt für hohe Erträge bei Rentenbeginn. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz-und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch
> weiterlesen
KFZ-Versicherung Wechselfrist 30.11.2016

07.11.2016 | KFZ-Versicherung Wechselfrist 30.11.2016

Sehr geehrte Damen und Herren, die Wechselsaison in der KFZ-Versicherung ist wieder eröffnet... Bis zum 30.11. können Sie Ihre KFZ-Versicherung wechseln. Darüber hinaus eventuell noch mit Sonderkündigungsmöglichkeiten. Kommen Sie auf mich zu, ich rechne Ihnen gerne ein Vergleichsangebot und helfe Ihnen Geld einzusparen! 09104 8265865 oder jochen.reininger@blickwinkel-finanz.de Weitere Infos hier! Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Finanzberater Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch (NEA)
> weiterlesen
3 häufige Irrtümer beim Wechsel des Kfz-Versicherers

03.11.2016 | 3 häufige Irrtümer beim Wechsel des Kfz-Versicherers

Bis Ende November können Auto- und andere Fahrzeugbesitzer noch einen günstigeren und/oder leistungsstärkeren Tarif für ihr Fahrzeug abschließen. In einem Merkblatt weist der Bund der Versicherten (BdV) nun auf drei Fallstricke hin, die vielen Wechselinteressenten unbekannt sind. Alle drei betreffen den Schadenfreiheitsrabatt (SFR) des Versicherten. Der SFR wird nicht immer voll übertragen. Sondereinstufungen für Zweitwagen (oft bei Fahranfängern der Fall, die das Auto am Anfang über einen Elternteil laufen lassen) etwa teilt der Vorversicherer nicht standardmäßig seinem Nachfolger mit, sondern lediglich den wirklichen SFR bei Vertragsbeginn und belastende Schäden. Je nach verwendeter Rückstufungstabelle kann der Versichererwechsel zu einer Herabstufung des SFR führen. In diesen Tabellen ist festgelegt, wie weit der SFR des Versicherten nach einem Schadensereignis gemindert wird. Manche Tarife enthalten einen Rabattschutz, der dazu führt, dass die SFR nach einem Unfall beibehalten wird. Dem Nachversicherer wird allerdings der SFR gemeldet, der ohne Rabattschutz aktuell wäre. Mehr zum Thema KFZ-Versicherung finden Sie hier Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch
> weiterlesen
Diese Risikofaktoren begünstigen Altersarmut

02.11.2016 | Diese Risikofaktoren begünstigen Altersarmut

Seit 2003 hat sich die Zahl der Grundsicherungs-Empfänger unter den Rentnern in Deutschland mehr als verdoppelt, von 258.000 auf 536.000. Die Hans-Böckler-Stiftung hat nun untersucht, was die Erwerbsbiografien der von Altersarmut Bedrohten kennzeichnet. Es gibt im Wesentlichen zwei Risikogruppen: familienorientierte Frauen und Selbstständige. Erstere haben oft große Lücken in ihrer Erwerbsbiografie, weil sie sich Kindern und Haushalt gewidmet haben. Viele der „Aussteigerinnen“ können im Anschluss nicht mehr richtig im Erwerbsleben Fuß fassen und üben Mini-Jobs oder vergleichbar niedrig entlohnte Teilzeittätigkeiten aus. Die Selbstständigen wiederum verlassen in der Regel die gesetzliche Rentenversicherung und setzen stattdessen auf renditestärkere, private Vorsorgeformen. Oftmals kommt es im Verlauf der Geschäftstätigkeit aber zu Liquiditätsengpässen, in deren Zuge das angesparte Vermögen aufgelöst oder verpfändet wird. Daneben unterliegen auch „Gastarbeiter“ der ersten Generation wie auch Spätaussiedler einem erhöhten Altersarmutsrisiko, ebenso wie Menschen mit vielen Brüchen in ihrer Berufslaufbahn. Mehr zum Thema Altersvorsorge hier! Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Finanberater Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch und Umgebung
> weiterlesen
Seite 1 von 1