Kategorie: Versicherungen

Berufsunfähigkeitsversicherung

07.04.2020 | Berufsunfähigkeitsversicherung

Sehr geehrte Damen und Herren, auch oder gerade auch wegen der Corona-Krise sollte man sich Gedanken zum Thema "Berufsunfähigkeitsversicherung" machen. Aktuell sieht man wie schnelllebig die Welt ist und auch immer wieder Gefahren auf uns zukommen, mit denen wir nicht gerechnet haben. Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Ich berate Sie gerne zu diesem Thema. Auch wenn bereits Verträge bestehen. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Tel.: 09161 8820488 [caption id="attachment_5763" align="aligncenter" width="244"] Berufsunfähigkeitsversicherung[/caption]
> weiterlesen
Onlineberatung

31.03.2020 | Onlineberatung

Sehr geehrte Damen und Herren, nun bin ich auch per Onlineberatung für Sie da. Mehr Infos dazu finden Sie unter: Onlineberatung Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger
> weiterlesen
Heimwerkerarbeiten, gut unfallversichert?

23.03.2020 | Heimwerkerarbeiten, gut unfallversichert?

Sehr geehrte Damen und Herren, auch in Zeiten der Corona-Krise wird im Haushalt viel gemacht... oder auch gerade deswegen...! Die meisten Unfälle passieren zu Hause, bei Heimwerkerarbeiten, Haushaltsarbeiten oder sonstigen Aktiviäten... Gerne berate ich Sie zum Thema "Unfallversicherung". Auch online und telefonisch! Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger
> weiterlesen
Rentenparadies

09.03.2020 | Rentenparadies

Lassen Sie sich auch zum Thema "Rentenplanung" von mir beraten und schaffen Sie sich so ihr "Rentnerparadies" [caption id="attachment_5694" align="aligncenter" width="300"] Rentnerparadies - Quelle: Die Versicherer[/caption] Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger
> weiterlesen
Schadenskosten in der KFZ-Versicherung massiv gestiegen

02.03.2020 | Schadenskosten in der KFZ-Versicherung massiv gestiegen

Die Schadenaufwendungen für die Kfz-Haftpflicht sind zwischen 2013 und 2018 um knapp 16 Prozent nach oben geschnellt. Das geht aus der „Jahresgemeinschafts-Statistik über den Schadenverlauf in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung 2018“ hervor, die vom Versicherer-Gesamtverband (GDV) und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erstellt wurde. Zwar stieg auch die Zahl der versicherten Fahrzeuge (auf knapp 44,6 Millionen), jedoch nur um 7 Prozent. Noch geringer fiel der Anstieg bei der Zahl der Unfälle aus, die 2018 nur um gut 2 Prozent über dem Wert von 2013 lag, nämlich bei 2,76 Millionen. Die Kosten pro Schadensfall steigen also. Im Ergebnis mussten die Versicherer 2018 rund 9,92 Milliarden Euro für die Schadensregulierung aufwenden. In der Statistik wird zwischen den drei Tarifgruppen N (normal versichert), B (öffentlicher Dienst/Beamte) und A (Landwirtschaft) unterschieden. Landwirte scheinen die vorsichtigsten Fahrer zu sein, denn pro 1.000 Fahrzeuge verursachen sie 47 Unfälle. In der Gruppe N, der rund drei Viertel aller Pkw zugehören, sind es 63 Unfälle pro 1.000 Fahrzeuge. Die niedrigste durchschnittliche Schadenshöhe ist dagegen mit 3.354 Euro bei Beamten zu verzeichnen, während die Landwirte mit 4.299 Euro auf den höchsten Wert kommen (N: 3.647 Euro).
> weiterlesen
Weiterbildung

15.02.2020 | Weiterbildung

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bilde mich laufend fort. Zur Zeit zum Thema "Gewerbeversicherungen" Gestern speziell zum Thema "Versicherungen für Gastronomiebetriebe". [caption id="attachment_5662" align="aligncenter" width="300"] Zertifikat Gastronomiebetriebe[/caption] Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz- und Versicherungsmakler
> weiterlesen
Baupreisindex und 1914er Wert

11.02.2020 | Baupreisindex und 1914er Wert

Erfharen Sie alles zur Berechnung der aktuellen Versicherungssumme zu Ihrer Wohngebäudeversicherung hier: https://www.finanzmakler-reininger.de/baupreisindex-und-wert-1914/
> weiterlesen
Der Höchstrechnungszins könnte weiter sinken

03.02.2020 | Der Höchstrechnungszins könnte weiter sinken

Bei der klassischen Kapitallebensversicherung wird eine feste Verzinsung vereinbart. Wer in den 1990er-Jahren abgeschlossen hat, konnte sich über hohe 4 Prozent freuen. Davon können heutige Anleger leider nur noch träumen: Im Zuge der Niedrigzinsphase wurde der Höchstrechnungszins (Garantiezins) nach und nach auf nur noch magere 0,9 Prozent heruntergeschraubt, wo er seit 2017 festgesetzt ist. Das dürfte aber nicht das Ende der Fahnenstange sein: Die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV), der Verband der Versicherungsmathematiker, hat sich nun für eine weitere Absenkung auf 0,5 Prozent ab 2021 ausgesprochen. Damit dürfte die klassische Police weiter an Attraktivität verlieren, während die fondsgebundenen, also renditestärkeren Varianten schon seit einigen Jahren kontinuierlich Marktanteile gewinnen. Sie verbinden die Chancen des Kapitalmarktes mit Steuervorteilen und auf Wunsch auch mit Beitragsgarantien, so dass nominelle Verluste ausgeschlossen sind. Der Ball liegt nun im Feld des Bundesfinanzministeriums, das über eine Absenkung des Höchstrechnungszinses entscheidet. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz-und Versicherungsmakler
> weiterlesen
Sonderkündigungsrecht

02.12.2019 | Sonderkündigungsrecht

Sehr geehrte Damen und Herren, Sie haben eine Beitragserhöhung für Ihre KFZ-Versicherung erhalten und den 30.11. verpasst? Eventuell können Sie dann noch von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Hierzu informiere ich Sie gerne. Kontaktieren Sie mich einfach Tel. 09161 8820488 Handy: 0173 5685814 Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger
> weiterlesen
Seite 1 von 15