Archiv: September 2017

Fachchinesisch – Effektivzins

18.09.2017 | Fachchinesisch – Effektivzins

In der Schule werden Begriffe wie Effektivzins oder Sollzins fast nicht behandelt. Das Interesse an Finanzwissen ist aber auf der anderen Seite sehr groß. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich entsprechende Wissenslücken beim Effektivzins zeigen, da den meisten Bundesbürgern der Begriff nämlich wenig bis gar nicht sagt, wie die Verbraucherzentrale Bremen festgestellt hat. Laut deren Umfrage haben nämlich 36% der Deutschen das Wort noch nie gehört; 32% kennen die Begrifflichkeit zwar, können aber nicht sagen was es bedeutet. Nur vier von zehn Befragten wussten, dass der Effektivzins in der Regel höher ist als der Sollzins. Sogar viele aktuelle oder ehemalige Kreditkunden wussten nicht über den Effektivzins Bescheid – was eventuell einigen von diesen viel Geld gekostet hat. Beim Effektivzins handelt es sich um den effektiven Jahreszins, der die jährlichen Gesamtkosten eines Kredites in Prozent der Darlehenssumme angibt. Dieser kann daher für einen Vergleich von Kreditangeboten herangezogen werden. Neben dem Sollzins (also den eigentlichen Zinsen) enthält es auch eventuelle Gebühren. Versicherungsprämien für die Restschuldversicherung oder etwa bei Immobilienkrediten, die Kosten für die Eintragung der Grundschuld. Weitere Informationen auch auf Wikipedia unter diesem Link! Auch eine Studie von Swiss Life kommt zu ähnlichen Ergebnissen. Bericht von Ass-Compact Falls Sie eine fundierte Beratung wünschen, in der nicht nur Fachchinesisch gesprochen wird, dann kommen Sie gerne auf mich zu. Und falls ich doch einmal mit Fachwörtern für Fragezeichen bei Ihnen sorge, dann dürfen Sie mich gerne unterbrechen und nachfragen. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch
> weiterlesen
Geldschwemme bei Offenen Immobilienfonds

07.09.2017 | Geldschwemme bei Offenen Immobilienfonds

Die Nachfrage im Bereich der Immobilien wird für immer mehr Manager von Offenen Immobilienfonds zum Problem. Geeignete Anlageobjekte sind immer schwerer zu finden und deswegen wächst die Barliquidität der Fonds. Im letzten Jahr flossen allein etwa sieben Milliarden Euro in den Bereich der Sachwertanlagen. Viel Geld im Liquiditätsbereich wirkt sich aber negativ auf die Rendite aus, da es hier in Zeiten der Niedrigzinsen kaum noch Erträge gibt. Aus diesem Grund haben zahlreiche offene Immobilienfonds einen „Cash Stop“ verhängt. So will beispielsweise Union Investment erst wieder Anlegergelder für seine UniImmo-Fonds annehmen, wenn die Liquidität deutlich nach unten gefahren wurde. Auch KanAm schließt die Pforten für neue Anlegergelder, will aber bei Bedarf per „Cash Call“ Kapital für konkrete Kaufvorhaben einsammeln. Dies gilt auch für den Anbieter Wertgrund. Möglichkeiten in Offene Immobilienfonds zu investieren existieren aber immer noch. Offen sind etwa noch Fonds der Deutschen Asset Management und von Commerz Real. Union und Swiss Life haben kürzlich neue Fonds aufgelegt, und KanAm hat weitere angekündigt. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz-und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch
> weiterlesen
Regionalklassen für 2018 festgelegt

04.09.2017 | Regionalklassen für 2018 festgelegt

Die Regionalklassen für 2018 in der KFZ-Versicherung wurden vom GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) neu ermittelt und festgesetzt. Die Regionalklasse bildet die Schadensbilanz in einer Region (der jeweilige Zulassungsbezirk) ab. Neben anderen Merkmalen wie z.B. der jährlichen Fahrleistung, dem Fahrzeugtyp und weiteren, ist auch die Regionalklasse ein Faktor der in die Berechnung der KFZ-Prämie mit einfließt. Umso höher die Regionalklasse ist, umso teurer ist auch die KFZ-Versicherung in dem entsprechenden Zulassungsbezirk. Die Regionalklassen werden für die drei Teilbereiche: Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko gesondert ermittelt. Folgende Bandbreiten sind in den Regionalklassen möglich: Haftpflicht: 1-12 Teilkasko: 1-16 Vollkasko: 1-9 Weiterführende Infos zu den Regionalklassen und deren Einteilung erhalten Sie auf den Seiten des GDV. Hier geht's zu den Seiten des GDV Ausgewählte Regionalklassen für Zulassungsbezirke in unserer Region: Neustadt/Aisch / Bad Windsheim: KFZ-Haftpflicht: 3 (-1 im Vergleich zum Vorjahr) KFZ-Teilkasko: 8 (+1 im Vergleich zum Vorjahr) KFZ-Vollkasko: 3 (unverändert) Ansbach/Land: KFZ-Haftpflicht: 3 (-1 im Vergleich zum Vorjahr) KFZ-Teilkasko: 9 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 4 (+1 im Vergleich zum Vorjahr) Ansbach/Stadt: KFZ-Haftpflicht: 9 (unverändert) KFZ-Teilkasko: 6 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 1 (-1 im Vergleich zum Vorjahr) Fürth/Land: KFZ-Haftpflicht: 10 (unverändert) KFZ-Teilkasko: 3 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 3 (+1 im Vergleich zum Vorjahr) Fürth/Stadt: KFZ-Haftpflicht: 12 (unverändert) KFZ-Teilkasko: 3 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 2 (unverändert) Kitzingen: KFZ-Haftpflicht: 3 (-1 im Vergleich zum Vorjahr) KFZ-Teilkasko: 2 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 2 (unverändert) Nürnberg: KFZ-Haftpflicht: 12 (unverändert) KFZ-Teilkasko: 3 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 4 (unverändert) Erlangen-Höchstadt: KFZ-Haftpflicht: 6 (-1 im Vergleich zum Vorjahr) KFZ-Teilkasko: 3 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 2 (unverändert) Erlangen: KFZ-Haftpflicht: 7 (unverändert) KFZ-Teilkasko: 1 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 1 (unverändert) Bamberg/Land: KFZ-Haftpflicht: 2 (unverändert) KFZ-Teilkasko: 2 (unverändert) KFZ-Vollkasko: 1 (unverändert) Weitere Zulassungsbezirke können Sie ganz einfach hier abfragen! Weitere Infos zum Thema und Vergleichsrechner finden Sie unter der Rubrik "KFZ-Versicherung" Hier geht's zur KFZ-Seite Gerne stehe ich Ihnen für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Jochen Reininger Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch
> weiterlesen
Seite 1 von 1