Bald steigende Kfz-Versicherungsbeiträge durch Punkte in Flensburg?

16.05.2017

Seit einigen Jahren sind Telematik-Tarife bereits auf dem Vormarsch. Diese Tarife beziehen das individuelle Fahrverhalten, wie z.B. vorsichtiges Fahren oder sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten in die Prämienkalkulation ein – und werden dafür dann mit einem Beitragsrabatt belohnt.  

Nun liebäugelt erstmals ein Versicherer mit der Idee, den Versicherungsbeitrag auch vom Punktestand in der Flensburger „Verkehrssünderdatei“ abhängig zu machen. Für die betroffenen Autofahrer würde das bei entsprechenden Verstößen eine doppelte Bestrafung bedeuten: zum einen das oftmals happige Bußgeld, zum anderen eine höhere Prämie für die Autoversicherung. Bei einer Kundenumfrage sprachen sich dem Versicherer zufolge mehr als die Hälfte der Befragten für die Einführung eines solchen Systems aus, nur jeder fünfte lehnte die Idee generell ab. 

Allerdings ist, wenn es zur Einführung kommt, die Ehrlichkeit der Autofahrer gefragt. Denn die Versicherer dürfen in Flensburg nicht nachfragen, denn der Datenschutz steht solchen Anfragen entgegen.

Mit freundlichen Grüßen
Jochen Reininger
Freier Finanz- und Versicherungsmakler im Landkreis Neustadt/Aisch